Logo Insect Respect
Logo Insect Respect

Herrmann Kräuter schafft 9.000 qm speziell für Insekten

Gemeinsam mit Insect Respect setzt sich Herrmann Kräuter gegen das Insektensterben ein. Auf fünf Flächen mit insgesamt knapp 9.000 m² sind insektenfreundliche Lebensräume entstanden.

Das Familienunternehmen Herrmann Kräuter in Neuss versorgt seine Kunden mit frischen Kräutern, die im Topf, als Bund oder nach Wunsch auch abgepackt Gerichte bereichern. Als die Herrmanns von Insect Respect hörten, waren sie sofort begeistert. Das Zeichen für einen neuen Umgang mit Insekten fördert das gesellschaftliche Bewusstsein für den Wert und Rückgang der Tiere und legt gezielt Biotope für unsere Helfer mit den sechs Beinen an. Sofort war klar, dass grossflächig Lebensräume auf dem Firmengelände von Herrmann Kräuter entstehen sollen.

An den Standorten „Am Weg“, „Pumpe“ und „Schrebergärten“ (je ca. 1.500m²) legte Herrmann Kräuter im Frühjahr 2018 einen insektenfreundlichen Feuchtstandort mit heimischen Feuchtlandpflanzen zur Optimierung der Insektenvielfalt, ökologischen Funktionalität und zur Verbesserung der Bodenentwässerung an. Die Standorte wurden für den Wasserbedarf von heimischen Insekten optimiert. Spezielle regionale Pflanzen (Feuchtwiesenmischung, Schmetterlings- und Wildbienensaum) bieten Insekten vielfältige Nahrungsquellen. Strukturelemente wie Totholzhaufen, Stein-elemente, Anhügelungen und sorgen für Versteck- und Überwinterungsmöglichkeiten. Ein Pflegeplan sorgt dafür, dass die Insekten optimale Lebensbedingungen vorfinden, aber möglichst wenig gestört werden (1-2 Mal Mähen pro Jahr).

Am Damm um das Feld auf dem Betriebsgelände (400m Damm lang, 2m hoch) wurde ein Saatbett bereitet. Hier säte das Unternehmen die Mischung „Schmetterlings- und Wildbienensaum“ aus, die speziell in Neuss wächst. Heimische ungefüllte Rosen und andere wertvolle Gehölze werden als Büsche in den Randbereichen oder an schlecht mähbaren Stellen gepflanzt.

Am Hang vor dem Büro bzw. im Rückhaltegraben (150m lang, 1,5m hoch) wurden junge Stauden gepflanzt, sowie eine Feldblumenmischung als einjährige Untersaat ausgebracht.

Jeder kann „Insect Respect“ zeigen!

INSECT RESPECT® fördert Produkte und Projekte, die für Bewusstsein sorgen und schafft Flächen speziell für Insekten. Interessierte finden hier zahlreiche Informationen über die Tiere: z.B. über 100 Insektenbestimmungsblätter, ein Glossar zu Insektenbekämpfung und ökologischen Alternativen, das Buch „Warum jede Fliege zählt“, einen Animationsfilm über die „Kleinen Riesen“ und eine kostenfreie Übersicht „Maßnahmen, um Insekten zu fördern“.

 

Werden auch Sie aktiv!
Machen Sie Ihre Brachflächen zu Blühflächen – Insect Respect unterstützt Sie dabei.
kontakt@insect-respect.org





Herrmann Kräuter bereitet den Boden auf die insektenfreundliche Umgestaltung vor.


Am Damm auf dem Betriebsgelände in Neuss sorgt die heimische Mischung „Schmetterlings- und Wildbienensaum“ bald für viel Insektenfutter.


So sehen insektenfreundliche Lebensräume von Insect Respect in der Blüte aus.


Auf einer voll entwickelten Insect Respect Fläche finden verschiedenste Insekten Futter- und Versteckmöglichkeiten.